Datum & Uhrzeit
Suchen
Datum
{{range.dates[index].day}}
{{range.dates[index].date}}
Uhrzeit
Vormittags Mittags Nachmittags Abends
  • von
  • bis
  • Uhr
Thema
Veranstaltungsort
Veranstaltung
Eigenschaften
{{item.name}}
{{item.name}}
Messegelände

(bitte wählen Sie die gewünschten Bereiche)

Vortragssprache
Format

Termindatenbank - analytica 2020 verschoben

In Kürze finden Sie hier die Termine der analytica 2020 für den neuen Veranstaltungszeitraum vom 19. bis 22. Oktober 2020.

Zurück zur Terminauswahl

analytica special: QM-Grundwissen für Laborpersonal

OKT
20
2020
20. OKT 2020

Schulung Halle A2 Fort- und Weiterbildung

10:00-17:00 Uhr | Halle A2 1. OG

Zielgruppe

Angesprochen werden Mitarbeiter/innen aus Laboratorien, Entwicklungs- und Prüfbereichen, die sich mit den Grundlagen der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements im Labor und mit der praktischen Umsetzung im Laboralltag vertraut machen wollen.

Lerninhalte

Das Seminar vermittelt QM-Grundwissen aus Akkreditierung (ISO/IEC 17025 bzw. ISO 15189), Zertifizierung (ISO 9001), GLP und GMP und gibt konkrete Praxistipps für verbesserte Messergebnisse und eine auditfeste Labordokumentation.

Bonus

Jeder Teilnehmer eines analytica special-Seminars in München erhält zwei Tageskarten für den Besuch der Fachmesse gratis.

Themen: Mess-, Prüftechnik und Qualitätskontrolle

Sprecher: Marcus Meißner

Format: Schulung

Sprache: Deutsch

Anmeldepflichtig

Kostenpflichtig

Anmelden

Was ist Qualität und warum ist sie heute so wichtig?

  • Qualität im Sinne des Kunden, als Mittel der Kundenbindung und Kundenzufriedenheit
  • Qualität und Wirtschaftlichkeit: Partner und nicht Konkurrenten
  • Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement
  • Qualität als Basis von Zuverlässigkeit und Reproduzierbarkeit, zur Vermeidung von Doppelarbeit, Systemausfällen und Kundenreklamationen, als Schutz vor Regress und zur Sicherstellung der Rechtssicherheit

Die wichtigsten QM-Systeme im Labor: ISO 9001 - ISO/IEC 17025 - GMP - GLP

  • Wesentliche Forderungen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede
  • Besondere Anforderungen der DAkkS an akkreditierte Labore
  • Konsequenzen für die praktische Laborarbeit
  • Integriertes Managementsystem

Richtig dokumentieren

  • Warum sind schriftliche Anweisungen so wichtig?
  • Wie schreibe ich Arbeitsanweisungen?
  • Darf ich von Arbeitsanweisungen abweichen?
  • Was ist bei elektronischen Anweisungen zu beachten?
  • Wie werden QM-gerechte handschriftliche Korrekturen durchgeführt?
  • Warum sind Zettel und lose Blätter unerwünscht?
  • Wie sind Journale zu führen?
  • Was sind typische Fehler in der Labordokumentation?
  • Was ist für eine auditfeste, transparente und rückverfolgbare Dokumentation zu beachten?

Geräte, Mess- und Prüfmittel

  • Welche Mess- und Prüfmittel müssen überwacht werden?
  • Wie wähle ich das richtige Zeitintervall und die richtige Toleranz?
  • Was tun bei Überschreitungen von Toleranzen oder Fristen?
  • Was unterscheidet Kalibrierung und Eichung?
  • Was ist messtechnische Rückführung?
  • Wann sind Geräte zu sperren und wie sind sie wieder freizugeben?

Qualitätssichernde Maßnahmen

  • Was ist Sinn und Zweck von Validierungen und Messunsicherheiten?
  • Wie gehe ich vor bei einer Validierung oder Verifizierung?
  • Welche Validierungsgrößen sind besonders wichtig?
  • Was sagt die Messunsicherheit aus und wie kann ich sie ermitteln?
  • Wie kann ich methodische Schwachstellen erkennen?
  • Was sind Kontrollkarten bzw. Qualitätsregelkarten?
  • Was kann man aus Regelkarten ablesen?
  • Was ist bei der Anwendung zu beachten?
  • Welchen Nutzen haben Laborvergleichsversuche bzw. Ringversuche?
  • Worauf achten Auditoren?

Abschlussdiskussion

Content from image-api
Content from image-api

Sprecher

Marcus Meißner

Herr Meißner ist graduierter Verfahrenstechniker (M. Eng.) mit dem Schwerpunkt Umwelttechnik. Nach Tätigkeit im analytischen Bereich des akkreditierten Prüflaboratoriums der Deutschen Bahn AG wechselte er in die Position des Qualitätsmanagementbeauftragten. Nach langjähriger Ausübung dieser Tätigkeit zuerst bei der Deutschen Bahn AG und anschließend bei dem Landeslabor Berlin-Brandenburg nahm er eine Stelle bei der Stadtwerke Potsdam GmbH (SWP) an. Seither ist Herr Meißner bei der SWP als Qualitäts- und Umweltmanagementbeauftragter tätig.

Marcus Meißner

Profil anzeigen

Informationen

 title=

Sprecher

Marcus Meißner

Herr Meißner ist graduierter Verfahrenstechniker (M. Eng.) mit dem Schwerpunkt Umwelttechnik. Nach Tätigkeit im analytischen Bereich des akkreditierten Prüflaboratoriums der Deutschen Bahn AG wechselte er in die Position des Qualitätsmanagementbeauftragten. Nach langjähriger Ausübung dieser Tätigkeit zuerst bei der Deutschen Bahn AG und anschließend bei dem Landeslabor Berlin-Brandenburg nahm er eine Stelle bei der Stadtwerke Potsdam GmbH (SWP) an. Seither ist Herr Meißner bei der SWP als Qualitäts- und Umweltmanagementbeauftragter tätig.

Marcus Meißner
Verfahrenstechniker M. Eng.

Lageplan

Eingang
Nord-West
ICM
Eingang
Nord
Eingang
West
Atrium
Eingang
Nord-Ost
Eingang
Ost
Conference
Center Nord
Freigelände
C1
C2
C3
C4
C5
C6
B0
B1
B2
B3
B4
B5
B6
A1
A2
A3
A4
A5
A6

Weitere Veranstaltungen